Tierpatenschaft.

Ich bin hier Zuhause…

Hier stellen wir nun unsere Kandidaten für Tierpatenschaften vor.
Diese Tiere haben wenig oder keine Aussicht darauf vermittelt zu werden. Dennoch versuchen wir natürlich weiter einen passenden Platz zu finden. Wer eine Patenschaft übernimmt bekommt eine Patenschaftsurkunde mit Bild von seinem Tier und wird hier veröffentlicht.
Es gibt mehrere Möglichkeiten:

1. Die Teilpatenschaft

Eine Teilpatenschaft kostet nur 10,00 EURO pro Monat und läuft solange das jeweilige Patentier bei uns im Tierheim lebt.

2. Die Jahrespatenschaft

Diese Patenschaft kostet einen einmaligen Jahresbeitrag in Höhe von nur 120,00 EURO. Das kann natürlich auf Wunsch wiederholt oder verlängert werden.

Dokument-Tierpatenschaft txt

Peter 

Minishetlandpony, geb. 1998
(Wallach)

Peter wurde damals vom Veterinäramt mitsamt einer Ziege aus einer Garagenhaltung heraus geholt. Dort fristete er auf einem Viertel der Gesamtfläche der Garage sein Leben. Aus dieser Zwangshaltung hat er einen bleibenden Schaden an seinem Knie behalten und durch die damalige massive Verwurmung und zusätzliche lang anhaltende, falsche Fütterung ist er sehr empfindlich im Magen und Darmbereich geblieben. Mittlerweile ist er futtertechnisch recht gut eingestellt und kann unter fachmännischer Aufsicht ein sorgenfreies Ponyleben führen. Sein Lieblingsspiel ist Fußball, man könnte ihn auch Ronaldo nennen, denn mit seinem Gymnastikball ist er ziemlich treffsicher. Am liebsten führt er dies vor, wenn sich viele Besucher am Zaun tummeln.

Minni

Shetlandpony, geb. 1997

Minnie haben wir für unseren Peter als Sozialpartner von einem Pferdemetzger geholt. Dort war sie von ihrem Besitzer wegen Hufrehe (Huferkrankung – bei Ponys meist aufgrund kohlenhydratreiche Fütterung oder überbelastung) abgegeben worden. Selbst der Metzger war der Meinung, dass sie bei einer artgerechten Ernährung und nicht mehr als Reitpony eingesetzt, bei uns noch viele fröhliche Jahre erleben kann. Da unsere Ponys auf weichem Untergrund gehalten werden und die Fütterung bei uns akribisch genau dosiert wird ist die Haltung für Minnie bei uns ideal. So ist es uns gelungen zwei Fliegen mit einer Klappe zu schlagen. Peter hat eine Frau und Minnie lebt klasse damit.